Auslandssemester

Der beliebteste Weg zum Auslandsaufenthalt während des Studiums ist ein Erasmus-Stipendium. Seit 1992 haben hunderte Studierende die Möglichkeit genutzt, einen Teil ihres Journalistik-Studiums an einer Partnerhochschule in Europa zu verbringen, ohne dort Studiengebühren zahlen zu müssen. 

Das Institut für Journalistik pflegt im Rahmen des ERASMUS+-Programms der Europäischen Union Partnerschaften mit einer Reihe von Instituten:

Unterrichtssprache Englisch

  • Universität Gent, Belgien (Bachelor)
  • Journalisten-Hochschule in Århus, Dänemark (Bachelor & Master)
  • Universität Tartu, Estland (Bachelor & Master)
  • Universität Jyväskylä, Finnland (Bachelor & Master)
  • Universität Kaunas, Litauen (Bachelor & Master)
  • Hochschule Windesheim in Zwolle, Niederlande (Bachelor & Master)
  • Universität Carlos III in Madrid, Spanien (Bachelor)
  • Universität Stockholm, Schweden (Bachelor & Master)
  • Universität Wroclaw, Polen (Bachelor & Master)
  • Karls-Universität in Prag, Tschechien (Bachelor)
  • Bilgi Universität in Istanbul, Türkei (Bachelor & Master)
  • Elte Media Center in Budapest, Ungarn (Bachelor & Master)

Unterrichtssprache Französisch

  • Institut des Hautes Études des Communications Sociales in Brüssel, Belgien (Bachelor & Master)
  • Universität Dijon, Frankreich (Bachelor & Master)
  • Universität Paris-Diderot, Frankreich (Bachelor & Master)
  • Universität Straßburg, Frankreich (Bachelor & Master)
  • Universität Toulouse, Frankreich (Bachelor & Master)
  • IUT Tours, Frankreich (Bachelor)

Unterrichtssprache Spanisch

  • Universität Complutense in Madrid, Spanien (Bachelor)
  • Universität Carlos III in Madrid, Spanien (Bachelor)
  • Universität Sevilla, Spanien (Bachelor)

Unterrichtssprache Polnisch

  • Universität Katowice, Polen (Bachelor & Master)
  • Universität Krakau, Polen (Bachelor & Master)

Unterrichtssprache Portugiesisch

  • Universität Nova in Lissabon, Portugal (Bachelor)

Unterrichtssprache Italienisch

  • Universität Perugia, Italien (Bachelor & Master) 

Einige Partnerschulen bieten besondere Ausbildungsschwerpunkte an, darunter Online-Journalismus, TV-Dokumentationen oder Photojournalismus. 

Das Bewerbungsverfahren für das kommende akademische Jahr beginnt jeweils im Wintersemester. Auf die aktuellen Angebote wird öffentlich hingewiesen. Nach vorheriger Absprache werden die im Ausland erbrachten Studienleistungen anerkannt.

Für jeden, der mit Erasmus ein Semester im Ausland verbringen möchte, ist zuvor die Mitarbeit in der Europa-Gruppe der Fachschaft am Institut für Journalistik verpflichtend.
Für ein Auslandssemester bietet sich in der Regel ein Zeitpunkt nach Abschluss des Volontariats an.

Dortmunder Journalistik-Studierende haben außerdem die Möglichkeit, sich für eine Teilnahme am Washington Semester Program der American University (AU) zu bewerben. Das Auswahlverfahren erfolgt direkt über die AU. Informationen zu weiteren Auslandsprogrammen während des Studiums, die nicht in den Bereich des ERASMUS-Programms fallen, finden Sie auf der Website des Referats Internationales der TU Dortmund. Das Referat Internationales berät ebenfalls über Praktika im europäischen Ausland im Rahmen des Erasmus+-Programms.