29.07.2021

Unser Aufmacher 2021 ist erschienen

Auf rund 50 Seiten stellen wir unsere diesjährigen Absolventinnen und Absolventen sowie aktuelle Projekte des Instituts für Journalistik und des Erich-Brost-Instituts vor.

Die Rolle des Journalismus ist durch die Pandemie und weitere Digitalisierung der Debatten noch wichtiger geworden. Das Institut für Journalistik stellt sich den Herausforderungen in Forschung und Lehre in verschiedenen Projekten, die wir im diesjährigen Aufmacher vorstellen: So werden in einer Studie die Erwartungen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen an den Journalismus untersucht und in einem Projekt zur Forschungsethik werden Standards für die Forschung selbst thematisiert. Zwei Projekte am Erich-Brost-Institut entwickeln digitale Lösungen für die Ausbildung in der Migrations- und Auslandsberichterstattung.

Mit dem Journalisten Helmut Hetzel kommt auch wieder ein Ehemaliger zu Wort: Unser Absolvent von 1981 zeigt auf, dass guter Journalismus heute noch wichtiger als vor 40 Jahren ist. Der Schlüssel hierzu liegt damals wie heute in einer zeitgemäßen Ausbildung, die selbst unter Corona-Bedingungen gelingen kann, wie Tobias Schweigmann, Leiter der Lehrredaktion Online, im Aufmacher beschreibt.

Zudem stellen wir in Steckbriefen die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des IJ vor.

Ein großer Dank geht an den Alumniverein EX e.V., mit dessen Unterstützung das Heft produziert wurde.

Der Aufmacher steht hier als Download zur Verfügung. Gedruckte Exemplare können per Mail (tina.bettels(at)tu-dortmund.de) bestellt werden.