09.09.2020

Studienstart in Corona-Zeiten: ein paar Hinweise für die Erstsemester 2020/2021

Am Institut für Journalistik gibt es so viele Präsenzangebote wie möglich.

Bildquelle: pixabay.com

Liebe Studierende und Studieninteressierte,

wenngleich Sie sich Ihren Studienstart sicherlich etwas anders vorgestellt haben: Wir am Institut für Journalistik freuen uns sehr, dass Sie sich für ein Studium bei uns interessieren bzw. vielleicht sogar schon entschieden haben!

Neben den vielen Fragen, die sich generell zu Beginn eines Studiums stellen, bedeutet die Coronavirus-Pandemie naturgemäß zusätzliche Unsicherheiten. Diese Unsicherheiten möchten wir Ihnen, so gut es geht, nehmen. Und wir möchten Ihnen wo immer möglich die Gelegenheit bieten, Ihre Mitstudierenden und Lehrenden des Instituts auch persönlich auf dem Campus kennenzulernen.

Die TU Dortmund wird daher im kommenden Wintersemester auf eine sogenannte Hybridlehre setzen, d.h. es wird Veranstaltungen vor Ort (in Präsenz) und online (meist per Videokonferenz) geben. Gerade für Studienanfängerinnen und Studienanfänger ist uns der persönliche Austausch besonders wichtig. Deswegen planen wir gerade die Erstsemesterveranstaltungen möglichst viel vor Ort. Dies wird natürlich unter dem nötigen Infektionsschutz und mit Hygieneregeln geschehen. So werden wir beispielsweise auch in wechselnden Kleingruppen unterrichten. Für Studierende, die nicht vor Ort sein können, werden wir zusätzlich Aufzeichnungen der Veranstaltungen anbieten.

Weitere und immer wieder aktualisierte Informationen zu den Corona-Maßnahmen der TU Dortmund im Wintersemester erhalten Sie auf der Webseite der TU Dortmund.

Vor dem Studienbeginn für das erste Fachsemester am 2. November werden Sie an mehreren, gemeinsam mit der Fachschaft organisierten Orientierungstagen alles rund ums Studium erfahren. Bereits am 9. Oktober ab 14 Uhr startet das Institut für Journalistik dazu mit einem – dann zunächst digitalen – Auftakt, bei dem Studienorganisation und Zweitfächer im Mittelpunkt stehen. Wichtige  Informationen werden bereits zuvor online zur Verfügung gestellt, zu denen es dann bei Bedarf viel Gelegenheit für Nachfragen gibt.

Ein Kennenlernen untereinander und eine erste Vernetzung mit älteren Jahrgängen organisiert unsere Fachschaft - digital und optional in kleinen Gruppen. Auch besteht die Möglichkeit, während der Orientierungszeit als kleine Gruppe vor Ort mehr über die Arbeit der Lehrredaktionen und des NRWision-Fernsehstudios zu erfahren. Den 29. Oktober sollten Sie sich für unseren zentralen Informationstag vor Ort freihalten; in der betreffenden Woche wird es vom 26.10. aber noch weitere Angebote geben, über deren Ablauf Sie noch bald informiert werden.

Einen guten Start wünscht Ihnen
das gesamte Team des Instituts für Journalistik