(Quelle: https://www.duz.de)

23.08.2019

Marketingmüll Ade – Gastbeitrag von Holger Wormer

IJ-Professor Holger Wormer war als Gastautor im DUZ-Magazin tätig. Er hinterfragt den jetzigen Stand der Wissenschaftskommunikation kritisch und plädiert für eine Art Deutsche Forschungsgemeinschaft für Journalismus.

Wie werden Ergebnisse und Erkenntnisse aus der Wissenschaft kommuniziert? Brauchen Forschungseinrichtungen und Hochschulen neben einem Internetauftritt und Social Media-Präsenzen auch (noch) eine Zeitung oder ein Magazin? Wie wird solch eine Wissenschaftskommunikation evaluiert und finanziert?

In seinem Gastbeitrag im DUZ – Magazin für Wissenschaft und Gesellschaft geht Prof. Holger Wormer diesen Fragen nach. Er plädiert für eine selbstkritische Beurteilung der eigenen Aktivitäten und Verhaltensweisen in der Wissenschaftskommunikation und schlägt vor, eine Art Deutsche Forschungsgemeinschaft auch für den Journalismus einzuführen, um unabhängige Wissenschaftskommunikation zu gewährleisten.

Den gesamten Beitrag finden Sie unter www.duz.de/beitrag/!/id/661/marketingmuell-ade