IJ-Absolvent Fritz Habekuß wurde von Dr. Stefan von Holtzbrinck (r.), Vorsitzender der Geschäftsführung Holtzbrinck Publishing Group, mit dem Nachwuchs-Preis ausgezeichnet. Foto: David Ausserhofer

29.10.2018

Fritz Habekuß gewinnt Nachwuchs-Preis

Fritz Habekuß, Absolvent des Instituts für Journalistik, ist jetzt mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus in der Kategorie Nachwuchs ausgezeichnet worden.

Fritz Habekuß erhielt die Auzeichnung für seine Beiträge Angst vor der wilden Sau (DIE ZEIT, 15.02.2018),
"Grausam und schön" (DIE ZEIT, 12.10.2017) und Der Unterwanderer  (DIE ZEIT, 03.08.2017).

Weitere Preisträger sind  Rüdiger Braun, freier Autor in der Kategorie Text und das Autorenteam Petra Höfer und Freddie Röckenhaus sowie Mai Thi Nguyen-Kim in der Kategorie elektronische Medien.

Die Preise wurden jetzt von Stefan von Holtzbrinck im Rahmen einer Veranstaltung in Berlin überreicht.

Das Institut für Journalistik gratuliert ganz herzlich.