Professor Holger Wormer (r.) und seine Mitarbeiter diskutierten aktuelle Themen mit den Besuchern der Fachtagung "Wissenwerte". Foto: Marie Eickhoff

26.11.2018

Dortmunder Studierende stellen Toolbox zum Faktencheck vor

Holger Wormer, Professor für Wissenschaftsjournalismus am Institut für Journalistik (IJ), war gemeinsam mit Mitarbeitern seines Lehrstuhls und Studierenden auf der Fachkonferenz "Wissenwerte" in Bremen. Seit Bestehen der Konferenz für Wissenschaftsjournalisten sind die Dortmunder am Programm beteiligt.

Selbst gepackt und süß gefüllt waren die kleinen Tüten, die die Dortmunder Wissenschaftsjournalismus-Studierenden jetzt bei der Konferenz "Wissenwerte" in Bremen verteilten. Daran hing jeweils ein Zettel mit dem Link zur Verification Toolbox, ein kostenloser digitaler Werkzeugkasten zur Überprüfung von Fakten. Datenjournalisten haben diese Werkzeuge gesammelt und auf der Seite des Lehrstuhls Wissenschaftsjournalismus nach Themen und Schwierigkeitsgrad sortiert. Dort stehen sie zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.

Solch eine Liste hatte sich im vergangenen Jahr eine Teilnehmerin der Fachkonferenz für Wissenschaftsjournalisten gewünscht. Und in diesem Jahr wurde die Toolbox dem interessierten Publikum vorgestellt.

Bereits zum 15. Mal fand die „Wissenswerte“ in diesem Jahr statt. Der Dortmunder Lehrstuhl ist in jedem Jahr an der Programmplanung beteiligt. Zukunftsorientierte Themen wie Programme, die mit künstlicher Intelligenz große Datenmengen auswerten können, wurden diesmal unter anderem diskutiert.