IJ-Geschäftsführer Prof. Dr. Henrik Müller, Prof. Dr. Wiebke Möhring, TU-Prorektorin Prof. Dr. Gabriele Sadowski und Prof. Dr. Gerold Sedlmayr, Dekan Fakultät Kulturwissenschaften (v.l.). Foto: Judith Wiesrecker

08.05.2017

IJ-Absolventen 2017 verabschiedet

Im Rahmen des diesjährigen Institutstag 2017 wurden die aktuellen Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Journalistik feierlich verabschiedet.

Der Geschäftführende Direktor des IJ, Prof. Dr. Henrik Müller, überreichte gemeinsam mit Prof. Holger Wormer die Urkunden im Erich-Brost-Haus. Die knapp 30 Nachwuchsjournalisten zählen nun zu dem großen Netzwerk der Dortmunder Journalistik, zu dem das Institut auch nach dem Studium intensive Kontakte pflegt.

Außerdem begrüßte Prof. Müller noch einmal Prof. Dr. Wiebke Möhring ganz herzlich am Institut, die ihre Antrittsvorlesung hielt. Bereits im vergangenen Jahr hat sie den Lehrstuhl für Print- und Onlinejournalismus übernommen. Ihre Antrittsvorlesung trug die Überschrift "Auf den Spuren des 'Postfaktischen' - Zahlen und Belege aus der Perspektive der Mediennutzerinnen und -nutzer".

Für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten wurden Anna Hückelheim, Johannes Mohren und Laura Millmann mit dem Will-Schaber-Preis ausgezeichnet, der jedes Jahr vom IJ-Alumniverein EX e.V. vergeben wird. Für den Absolventenjahrgang blickte abschließend Julian Beyer humorvoll auf seine Zeit am Institut für Journalistik zurück.