08.01.2020

Das Wetter, die Wissenschaft, das Klima – und die Medien

Der Meteorologe und Wissenschaftsjournalist Karsten Schwanke spricht am Montag, 13. Januar 2020, in der Vortragsreihe „Die Wissensmacher“.

Im Rahmen der Reihe „Die Wissensmacher“ wird Meteorologe und Moderator Karsten Schwanke am Montag, 13. Januar, über seine Erfahrungen vor der Kamera berichten. Foto: ARD / Ralf Wilschewski

Ist das Wetter am Siebenschläfertag wirklich entscheidend für das Wetter der kommenden sieben Wochen? Was haben Wald- und Buschbrände in Kalifornien oder Australien, Unwetter in Italien und die Dürre in Deutschland mit dem Klimawandel zu tun? Solche Fragen beantwortet Karsten Schwanke in Wetter vor Acht für ein Millionenpublikum. Seit 1995 arbeitet Schwanke für die ARD, hinzu kamen Moderationen u.a. für die Kindersendung Chamäleon, die Wissenssendung Kopfball und Abenteuer Wissen (ZDF). Im Rahmen der Dortmunder Gastvortragsreihe „Die Wissensmacher“ wird er über seine Erfahrungen vor der Kamera berichten – und wie man Alltagsphänomene wie das Wetter im Wissenschaftsjournalismus nutzen kann.

Die Gastvortragsreihe „Die Wissensmacher“ wird seit dem Wintersemester 2003/04 regelmäßig vom Lehrstuhl Wissenschaftsjournalismus der TU Dortmund organisiert. Seitdem haben rund 200 renommierte Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten sowie Expertinnen und Experten aus Pressestellen sowie der übrigen Wissenschaftskommunikation Fragen nach aktuellen Trends, Aufgaben und Herausforderungen in verschiedenen Medien beantwortet. Die Reihe wird in Kooperation mit der Medizinischen Fakultät und dem Dezernat Hochschulkommunikation der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen der Universitätsallianz Ruhr veranstaltet.

Zum aktuellen Vortrag von Karsten Schwanke am 13. Januar von 16:15 bis 17:45 Uhr ist auch die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Der Vortrag findet statt im Hörsaalgebäude 2, Hörsaal 1, Campus Nord, der TU Dortmund. Der Eintritt ist frei, frühzeitiges Erscheinen wird empfohlen.

Weitere Informationen zur Gastvortragsreihe gibt es hier.


Ansprechpartner für Rückfragen:
Prof. Holger Wormer, Institut für Journalistik
E-Mail: holger.wormer(at)tu-dortmund.de