30.01.2018

IJ-Professor Dr. Michael Steinbrecher im Interview mit „der Freitag“

Ein Journalist der Wochenzeitung „der Freitag“ hat das Institut für Journalistik in Dortmund besucht und Professor Dr. Michael Steinbrecher zum Interview gebeten.

Darin geht es unter anderem um seine Vergangenheit im Sportstudio, seine gegenwärtige Arbeit zusammen mit IJ-Studierenden und die Zukunft der Medienlandschaft.

Steinbrecher verrät, warum er seine Arbeit beim „Aktuellen Sportstudio“ im ZDF aufgegeben hat und als Lehrender an das Institut zurückgekehrt ist, an dem er selbst das journalistische Handwerk gelernt hat. Er sagt: „Die Arbeit mit Studierenden füllt mich aus.“

Außerdem wirft er einen kritischen Blick in die Zukunft des Journalismus und sagt: „Die Zeit der Arbeitsplatzsicherheit ist vorbei. Aber in welchem Beruf ist das anders? Welcher Beruf ist heute nicht von der Digitalisierung betroffen?

Ein Bild einer nicht allzu rosigen Zukunft. Daraufhin macht er jedoch Mut und ergänzt: „Aber wer soll denn den gesellschaftlichen Diskurs organisieren, wenn nicht verantwortungsvolle Journalisten?“

Das ganze Interview gibt es hier zum Nachlesen.

Foto: Judith Wiesrecker / Institut für Journalistik