Jakob Henke (M.A.)

Jakob Henke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Online-/ und Printjournalismus und im GAP-Projekt. Er studierte Medienwissenschaften (B.A.) an der Universität Paderborn und Kinder- und Jugendmedien (M.A.) an der Universität Erfurt.


Forschungsschwerpunkt

  • Entscheidungsprozesse in der Medienrezeption
  • Privatheit in der mobilen Kommunikation
  • Gesundheitskommunikation

Hintergrund

  • Seit 09/16: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IJ
  • Seit 05/14: Arbeit als freier Medienpädagoge für verschiedene Träger in Thüringen
  • 03/16: Abschluss M.A. Kinder- und Jugendmedien (Universität Erfurt)
  • 09/13: Abschluss B.A. Medienwissenschaften (Universität Paderborn)
  • Diverse Praktika: u.a. Electronic Arts, Bundesverband Deutscher Kinderschutzbund e.V.

Publikationen

Henke, J.; Jöckel, S. & Dogruel, L. (2018). Processing privacy information and decision-making for smartphone apps among young German smartphone users. Behaviour & Information Technology, 37(5), 488 - 501. doi: 10.1080/0144929X.2018.1458902

Henke, J.; Heurich, T. & Meß, L. (2015). Heuristische Entscheidungsprozesse bei der Filmwahl. In: S. Pagel (Hrsg.), Schnittstellen (in) der Medienökonomie, Reihe Medienökonomie, Band 8 (S. 339 –360). Baden-Baden: Nomos.


Vorträge

Henke, J.; Leißner, L. & Möhring, W. (2017). Auf Spurensuche: Der Einfluss von Evidenzen auf das Erleben und die Bewertung von gesundheitsjournalistischen Beiträgen aus Rezipientenperspektive. Vortrag auf der Jahrestagung der Fachgruppe Gesundheitskommunikation der DGPuK, 15. – 17.11.2017, Erfurt.

Henke, J.; Jöckel, S. & Dogruel, L. (2017). App Selection and Privacy – Analyzing processing strategies for privacy information during the app selection. Vortrag auf der 67. Jahrestagung der International Communication Association, 25. - 29.05.2017, San Diego.

Henke, J; Heurich, T. & Meß, L. (2014). Heuristische Entscheidungsprozesse bei der Filmwahl. Vortrag auf der Jahrestagung der Fachgruppe Medienökonomie der DGPuK, 15. – 17.10.2014, Mainz.