Prof. Dr. Henrik Müller


Schwerpunkte in der Lehre

  • Wirtschaftspolitischer Journalismus: Rolle, Funktion, Selbstverständnis
  • Wirtschaftspolitische Schlüsselthemen: Früherkennung und journalistische Bearbeitung
  • Europäische Währungsunion: politökonomische Entwicklung und Coverage

wissenschaftliche Beiträge

Bücher

  • Mit Walter Krämer: Hat der Euro noch eine Zukunft? Ein Streitgespräch. Campus Keynote, Frankfurt am Main 2014
  • Wirtschaftsirrtümer. 50 Denkfehler, die uns Kopf und Kragen kosten. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2014
  • Euro-Vision. Warum ein Scheitern unserer Währung eine Katastrophe wäre. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2012
  • Sprengsatz Inflation. Können wir dem Staat noch trauen? Campus Verlag, Frankfurt am Main 2010
  • Die sieben Knappheiten. Wie sie unsere Zukunft bedrohen und was wir ihnen entgegensetzen können. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2008
  • Wirtschaftsfaktor Patriotismus. Vaterlandsliebe in Zeiten der Globalisierung. Eichborn-Verlag, Campus Verlag, Frankfurt am Main 2006
  • Wirtschaftsirrtümer. Richtigstellungen von Arbeitszeitverkürzung bis Zinspolitik. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2004
  • Handbuch Europäische Zentralbank. Beobachtung. Analyse. Prognose. Uhlenbruch Verlag, Bad Soden 2002 (mit K. Junius, U. Kater, C.-P. Meier)
  • Wechselkurspolitik des Eurolands. Konfliktstoff für die neue währungspolitische Ära. Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 1999 (Diss.)
  • Großmacht Euro. Sprengsatz für die Weltwirtschaft? Dietz Verlag, Bonn 1999
  • Handbuch Euro. Die neue Währung in der Praxis. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1997

Werdegang

  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität der Bundeswehr Hamburg (bei Professor Straubhaar)
  • Deutsche Journalisten-Schule München
  • Redakteur/Reporter bei Hamburger Morgenpost, Deutschem Allgemeinen Sonntagsblatt, Stern
  • Ab 2000 Redakteur der Zeitschrift manager magazin, ab 2004 Geschäftsführender Redakteur, ab 2009 stellvertretender Chefredakteur
  • Seit Oktober 2013 Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus an der TU Dortmund

Preise und Auszeichnungen

  • Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik (2002)
  • Medienpreis "Im Zentrum der Mensch" (2004), mit E. Buchhorn, K. Werle
  • Zukunftspreis des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (2005), mit E. Buchhorn, K. Werle
  • Friedrich-Vogel-Preis für Wirtschaftsjournalismus (2006)
  • Helmut-Schmidt-Journalistenpreis (2008), mit W. Hirn

Antrittsvorlesung von Prof. Henrik Müller