Kooperationen und Netzwerke

Unsere Absolventen arbeiten heute für die führenden Medienhäuser in Deutschland: Zum Beispiel ARD, ZDF, Süddeutsche Zeitung und Die Zeit. Viele haben Journalistenpreise für ihre Arbeiten gewonnen und geben ihr Wissen als Medientrainer an Studierende weiter. Ehemalige Absolventen kommen für Projekte und konkrete Medien-Kooperationen zurück an das Institut. So entsteht ein unvergleichliches Netzwerk, von dem die Studierenden auch nach dem erfolgreich abgeschlossenen Studium profitieren können.

Promotion:
Um Theorie und Praxis noch weiter zu verzahnen, können die ausgebildeten Journalisten nach ihrem Abschluss auch in einer Doktorarbeit ihr wissenschaftliches Profil weiter schärfen. Viele Forschungsergebnisse aus Doktorarbeiten, die am Institut entstanden sind, geben wichtige Impulse für die Medienpraxis. 

Die von MERCUR geförderte School of International and Intercultural Communication (SIIC) am Institut für Journalistik bietet ein deutschlandweit einmaliges und hochschulübergreifendes internationales Doktorandenprogramm. 

 • Zur Webseite

Die Fakultät Kulturwissenschaften bietet Förderung für Doktoranden an. 

 • Zur Webseite

Alumni

Der EX e.V. ist der Verein der Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Journalistik der Technischen Universität Dortmund und unterstützt die Arbeit am Institut für Journalistik auf vielfältige Art und Weise. Der Schwerpunkt der Förderung liegt auf studentischen Projekten, aber EX unterstützt auch das Institut direkt bei der Außendarstellung und besonderen Lehrveranstaltungen.

Wichtigstes Förderinstrument ist der Will-Schaber-Preis: Er wird jedes Jahr für die beste praxisbezogene Abschlussarbeit am Institut vergeben. Daneben unterstützt EX regelmäßig Auslandsaufenthalte von Studierenden des Instituts und ermöglicht Studierenden die Umsetzung empirischer Studien- und Abschlussarbeiten zu praxisrelevanten Themen, etwa im Bereich der Publikums- und Redaktionsforschung. Daneben bezuschusst der Verein auch sonstige studentische Projekte, die Forschung und Lehre am IfJ durch besonders kreative Ideen bereichern.

 • Zur Webseite