Dr. Wiebke Rögener-Schwarz

Lebenslauf

Journalistischer Werdegang:

  • seit 1995 hauptberuflich tätig als freie Wissenschaftsjournalistin mit den Schwerpunkten Forschungspolitik, Umwelt, Gesundheit, Naturwissenschaften; regelmäßige freie Mitarbeit u.a. für die Süddeutsche Zeitung
  • 1996 Teilnahme am Seminar Wissenschaftsjournalismus und am Seminar Öffentlichkeitsarbeit der Pädagogische Hochschule Weingarten
  • 1997 Praktikum in der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit des Forschungszentrums Jülich GmbH
  • Seit 1977 Öffentlichkeitsarbeit u.a. für das Forschungszentrum Jülich und das Bundesministerium für Bildung und Forschung ("Jahr der Lebenswissenschaften", "Jahr der Geowissenschaften")
  • 1999 und 2000 Vertretung von Redakteursstellen bei der Süddeutschen Zeitung
  • 2009 Journalistenpreis des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin
  • seit Frühjahr 2013 Leitende Redakteurin des Projekts Medien-Doktor UMWELT

Wissenschaftlicher Werdegang:

  • 1987 - 1989 Postdoc in der Arbeitsgruppe Neurophysiologie an der Universität Bremen
  • 1989 - 1991 Leiterin des biochemischen Labors bei der EUROIMMUN GmbH, Groß Grönau/Lübeck
  • 1992 - 1994 Wissenschaftliche Angestellte im Molekularbiologischen Labor der Abteilung Rheumatologie an der Medizinischen Universität zu Lübeck
  • seit Dezember 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Wissenschaftsjournalismus

Studium:

  • 1975 - 1981 Biologiestudium an der Universität Hamburg, Diplom
  • 1982 - 1985 Dissertation über "Analyse der zellfreien Hämolymphe des Cephalopoden Octopus vulgaris" an der Universitätsklinik Köln und der Universität Hamburg

Veröffentlichungen

Buchbeiträge

  • "Hyper-Hirn. Durch Neuro-Enhancement klüger, wacher, effizienter?". Ernst Reinhard Verlag, München, 2014. (Erscheint Mai 2014)
  • "Das Ende der Langsamkeit! Veränderungen im Arbeitsalltag freier Wissenschaftsjournalisten"
    In: Hettwer, H., Lehmkuhl, M., Wormer, H., Zotta, F. (Hrsg.): "WissensWelten. Wissenschaftsjournalismus in Theorie und Praxis". Verlag Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, 2008, S. 257-263.
  • "Tanja Clees - Handfeste Mathematik"
    In: Jeanne Rubner (Hrsg.): "Frauen die forschen". Collection Rolf Heyne, München, 2008, S. 28-35.
  • "Gerda Horneck - Das Unerhörte denken"
    In: Jeanne Rubner (Hrsg.): "Frauen die forschen". Collection Rolf Heyne, München, 2008, S. 84-91.
  • "Matilde Marcolli - Galileos Anarchistin"
    In: Jeanne Rubner (Hrsg.): "Frauen die forschen". Collection Rolf Heyne, München, 2008, S. 140-147.
  • "Helga Rübsamen-Waigmann - Forschen im Chefsessel"
    In: Jeanne Rubner (Hrsg.): "Frauen die forschen". Collection Rolf Heyne, München, 2008, S. 190.197. Abdruck in Wirtschaftswoche, 30.8.2008

Ausgewählte journalistische Beiträge:


Vorträge (Auswahl)

  • "Quality in Science Journalism - Criteria for the Evaluation of Medical and Environmental Reporting" , University of Bournemouth, Juni 2013
  • "Forschungsfinanzierung in Deutschland"
    vor einer Delegation der Chinesischen Akademie der Wissenschaften, Carl-Duisberg-Gesellschaft, Köln, November 2012
  • "Rolle und Bedeutung von Bildern im Wissenschaftsjournalismus - Vorstellung eines Lehrforschungsprojekts", 56. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Juni 2011
  • "Journalismus und PR - Welche Ziele verfolgt die Öffentlichkeitsarbeit von Pharmafirmen?", Weiterbildungsseminar der Initiative Wissenschaftsjournalismus, Hamburg, Januar 2008
  • "Wissenschaft als freie Journalistin",
    in der Vortragsreihe "Wissensmacher" des Lehrstuhls Wissenschaftsjournalismus, November 2006, Universität Dortmund
  • "Die EU, ein Themenfundus für Wissenschaftsjournalisten",
    November 2005, Tagung Wissenswerte, Bremen

Ausgewählte Publikationen im Bereich PR / Wissenschaftskommunikation