500 Gäste bei Jubiläumsfeier

Vierzig Jahre alt wird der Studiengang Journalistik in diesem Jahr. Seit 1976 hat sich die Medienbranche extrem verändert – und mit ihr die Ausbildung am Institut für Journalistik.

Gemeinsam mit 500 Gästen aus den Medien und der Wissenschaft haben wir bei einer großen Jubiläumsveranstaltung zurückgeblickt und mit prominenten Gäste über aktuelle Themen diskutiert.

Mit dabei waren WDR-Intendant Tom Buhrow, Deutsche Welle-Intendant Peter Limbourg und "Hart aber fair"-Moderator Frank Plasberg.

Eindrücke von der Jubiläumsveranstaltung im View im Dortmunder U in der Bildergalerie.

Wir bedanken uns bei alles Gästen, die das Jubiläum gemeinsam mit uns in Dortmund gefeiert haben.

Bilder der Jubiläumsveranstaltung am 28. Oktober 2016 im Dortmunder U

Mehr als 500 Gäste feierten das 40-jährige Bestehen der Dortmunder Journalistik und waren bei der Verabschiedung der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen dabei. Foto: Golsch/TU Dortmund
IJ-Geschäftsführer Prof. Dr. Henrik Müller begrüßte die Gäste im Dortmunder U. Foto: Golsch/TU Dortmund
Moderator Frank Plasberg diskutierte u.a. zum Thema "Pressefreiheit in Gefahr?". Moderiert wurde die Diskussionsrunde von IJ-Absolventin Janina Semenova. Foto: Golsch/TU Dortmund
WDR-Intendant Tom Buhrow bei seiner Keynote zum Thema "Warum die Gesellschaft öffentlich-rechtlichen Journalismus und gut ausgebildete Journalisten braucht". Foto: Golsch/TU Dortmund
WDR-Intendant Tom Buhrow bei seiner Keynote zum Thema "Warum die Gesellschaft öffentlich-rechtlichen Journalismus und gut ausgebildete Journalisten braucht". Foto: Golsch/TU Dortmund
Gratulierten zum 40-jährigen Bestehen der Journalistik (v.l.): Dr. Matthias Thiele, Prodekan Kulturwissenschaften, IJ-Geschäftsführer Prof. Dr. Henrik Müller, TU-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather und Stadtdirektor Jörg Stüdemann. Foto: Golsch/TU Dortmund
Hart aber fair war Moderator Frank Plasberg auch auf dem Podium während der Jubiläumsveranstaltung. Foto: Golsch/TU Dortmund
Wie ein großes Klassentreffen! Viele Ehemalige waren zum Jubiläum nach Dortmund gekommen. Foto: Golsch/TU Dortmund
Hart aber fair war Moderator Frank Plasberg auch auf dem Podium während der Jubiläumsveranstaltung. Foto: Golsch/TU Dortmund
Diskutierten auf dem Podium (v.l.): Frank Plasberg (Moderator "Hart aber fair"), Janina Semenova, Florian Riesewieck (IJ-Absolventen und Moderatoren), Deutsche Welle-Intendant Peter Limbourg, Gemma Pörzgen (Reporter ohne Grenzen) und Prof. Dr. Susanne Fengler (IJ). Foto: Golsch/TU Dortmund
IJ-Geschäftsführer Prof. Dr. Henrik Müller.
500 Gäste waren der Einladung ins View im Dortmund U gefolgt. Foto: Golsch/TU Dortmund
Das Thema Pressfreiheit diskutierte Peter Limbourg (Intendant Deutsche Welle) (Mitte) gemeinsam mit Florian Riesewieck (l.) und Gemma Pörzgen. Foto. Golsch/TU Dortmund
Wie zukünftige Journalisten ausgebildet werden müssen diskutierten Jochen Wegner (Chefredakteur ZEIT online), Leonie Schwarzer (Moderatorin), Dr. Michael Steinbrecher (Journalistik-Professor), Christan Rickens (Ressorleiter Agenda Handelsblatt), Lukas Hansen (Moderator), Mercedes Riederer (Chefredakteurin Hörfunk Bayerischer Rundfunk) und Dr. Claus Eurich (Journalistik-Professor). Foto: Golsch /TU Dortmund
Diskussion zu aktuellen Themen und auch ein Blick zurück: 40 Jahre Journalistik in Dortmund wurde mit 500 geladenen Gästen gefeiert. Foto: Golsch /TU Dortmund
Prof. Dr. Ursula Gather (TU Rektorin) beglückwünschte das Institut zum 40-jährigen Bestehen des Studiengangs Journalistik. Foto: Golsch /TU Dortmund
Diskutierten auf dem Podium (v.l.): Prof. Dr. Andrea Czepek (Jade Hochschule Wilhelmshaven), Frank Plasberg (Moderator "Hart aber fair"), Janina Semenova, Florian Riesewieck (IJ-Absolventen und Moderatoren), Deutsche Welle-Intendant Peter Limbourg, Gemma Pörzgen (Reporter ohne Grenzen) und Prof. Dr. Susanne Fengler (IJ). Foto: Golsch/TU Dortmund