Forschung auch kritisch unter die Lupe nehmen: Das macht guten Wissenschaftsjournalismus aus.

28.02.2017

Prof. Holger Wormer über Wissenschaft in den Medien

Wie wichtig der Wissenschaftsjournalismus als Vermittler ist, dazu wurde Prof. Holger Wormer, Projektleiter des Medien-Doktors, in einem Feature der Reihe "Zeitfragen" des Deutschlandradio Kultur befragt.

Nanopartikel, Gentechnik, Big Data, Klimawandel, Energiewende – was die Wissenschaft erforscht, muss die Öffentlichkeit erfahren, damit sie die Folgen erwägen kann. In der Reihe Zeitfragen des Deutschlandradio Kultur gehen Susanne Billig und Petra Geist in einem knapp 30 minütigen Feature der Frage nach: „Wissenschaftsjournalismus: Nichts als Fakten – oder was?!“ Ausführlich kommt darin neben anderen Wissenschaftsjournalisten auch der Medien-Doktor vor mit Antworten von Projektleiter Holger Wormer. Zudem berichtet die Medizinjournalistin Martina Keller, Gutachterin beim Medien-Doktor, über ihre Arbeit.